Open Site Navigation
  • Chris Collet

Monatsspaziergang Juli

Aktualisiert: 14. Aug.

Die liebe Kristina Maria Schaper lädt jeden dritten Sonntag im Monat ein, einen Spaziergang fotografisch zu teilen. Als ich diese Idee vor einigen Wochen las, sagte ich spontan zu. Und hier ist er nun, mein Monatsspaziergang.


Ich war am 4. Juli in Wohlen im schweizerischen Kanton Aargau unterwegs. Im Gegensatz zum heutigen, sommerheissen 17. Juli, startete der Tag meines Stadtspaziergangs regnerisch schwül.



Beim Unverpackt Laden fiel mir ein, dass ich Stadtspazieren wollte. Deshalb entstand hier das erste Foto. Wenn du in der Schweiz einkaufen gehen willst, sagst du "Iech gang go poschte". "Poschte" heisst einkaufen.


Wohlen ist eine unaufgeregte Gemeinde, die sowohl "Berlin Mitte" Bereiche (Foto oben), als auch "Berlin Kreuzberg" Bereiche (Foto unten) in sich vereint. Die Bevölkerung ist gemischt und benimmt sich südländisch, d.h. trifft sich bei schönem Wetter gerne in Gruppen draussen.


Ich mag kantige Schönheit bei Städten. Wenn etwas zu "pützelet" (herausgeputzt) ist, schaue ich das gerne mal an. Mein Auge allerdings, findet Brüche interessanter.


Vor einem Supermarkt kam mir morgens um 9 Uhr eine Frau mit schleppendem Schritt entgegen. In ihrem Wagen hatte sie 6 Liter Mineralwasser, 2 Sechserpack Bier, 12 Liter Wein. Ich traute mich nicht, den Warenkorb zu fotografieren. Obwohl er Eindruck bei mir hinterliess und so manchen Gedanken.


Weshalb ich ebenfalls in den Supermarkt schlenderte...



... und dort vermutlich einen seltsamen Eindruck hinterliess...


...indem ich die Obst- und Gemüseauslage fotografierte.



Für mich kennzeichnet diese unglaublich grosse Auswahl an Frischwaren unseren Wohlstand. Jeder, wirklich jeder in diesem Land, hat die Möglichkeit, sich ein Stück Obst oder Gemüse zu leisten.


Wieder an der frischen Luft, entdecke ich dieses Gebäude mit dem schönen Baum davor.


Ich habe ein Faible für gelbe Häuser. Habe auch mal in einem gewohnt.


Banken und Versicherungen mit ihren entsprechend modernen Fassaden fehlen selbstverständlich auch in Wohlen nicht.


Das ist der Eingang zu meinem Firmen-Zuhause. Ich finde ihn wunderschön.




Für mich war es sehr wichtig, meine Coaching-Kunden in einer schönen Umgebung zu begrüssen.


Klar, man kann Ideen generieren, wenn eine Glühlampe von der Decke baumelt und die Füsse auf einem 70-Jahre-vergilbten Teppichboden stehen. Aber hier gehts leichter, finde ich.


Was sich aus diesen Träumen und Gedanken entwickeln kann, seht ihr z.B. hier. Die Besitzer könnt ihr auf schweizerdeutsch ansprechen😊.





Das ist die wunderschöne Auslage von Elisabeth, die mit ihrem Perlenatelier im Park zusammen mit mir und vielen weiteren Gewerbetreibenden im Schloss Mühlenhof ihr Geschäft führt.


Den Abschluss bildet ein zauberhafter Gartenanblick eines Heims in Wohlen.


Mehr Monatsspaziergänge findest du bei der Künstlerin Maria, die in Kopenhagen bloggt und designt. Sie hat dieses Format ins Leben gerufen.


Hat dir dieser Stadtspaziergang gefallen? Dann klicke bitte unten rechts aufs Herzchen. Ich freu' mich wie eine Schneekönigin drüber.


Vielleicht magst du sogar einen Kommentar* dalassen? Das wäre sagenhaft!





*Kommentare kannst du als Gast hinterlassen. Wenn du magst, gib deine Webadresse im Kommentar mit an. So kann ich einen Gegenbesuch auf deinem Blog machen.


Du kannst dich auch als "Mitglied" registrieren. Ich weiss, das klingt ein bisschen komisch. Leider war es mir nicht ohne grösseren Programmaufwand möglich, das anders zu gestalten. Kurzum: Wenn du dich als "Mitglied" registrierst, sehe ich einfach nur, wer mir geschrieben hat. Dann weiss ich, bei wem ich mich bedanken darf. Sonst passiert nix.










81 Ansichten9 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blogeintrag

Ich hab's verbloggt

DU HAST FRAGEN?

Nachricht gesendet

Chris Collet Coaching GmbH
Bahnhofweg 17
5610 Wohlen AG

  • Instagram
  • Facebook

Follow us

© 2022 by Chris Collet Coaching GmbH